Kleinkredit ohne Einkommen

Für die Absicherung eines Kredits braucht man in der Regel einen Einkommensnachweis, idealerweise einen Gehaltsnachweis. Wer einen solchen nicht vorlegen kann, muss aber nicht verzweifeln: Es gibt auch für Menschen ohne festes Einkommen Chancen auf einen dringend benötigten Kredit. Hier wäre der Kredit ohne Einkommen bzw. der Kredit ohne Gehaltsnachweis eine Möglichkeit.

Inhaltsverzeichnis:

Mit Sicherheiten an den Kredit kommen

Eine seriöse Finanzierung erkennt man daran, dass Sicherheiten gefordert werden. Das kann ein solventer Bürge sein oder ein Auto oder eine Eigentumswohnung bzw. eine andere Immobilie. Auf jeden Fall muss der Kreditnehmer volljährig sein, deutscher Staatsbürger oder Ausländer mit gültigen Ausweispapieren sein, ein deutsches Bankkonto besitzen und zumindest über ein kleines, eventuell auch unregelmäßiges Einkommen verfügen.

Hinweis:
Das Kreditangebot wird so berechnet werden, dass der Kreditnehmer seine Raten bezahlen kann ohne noch tiefer in die Schuldenfalle getrieben zu werden.

Höhere Kosten einplanen

Deshalb werden zumeist nur Kleinkredite bewilligt, etwa ab 500 Euro. Im Vergleich zu Finanzierungen mit festem Einkommen sind in der Regel die Bearbeitungsgebühren und der Zinssatz höher. Es gibt ziemlich große Zinsspannen je nach Bonität. Diese wirken sich wiederum auf die Höhe der Monatsrate und auf die Laufzeit aus. Möglicherweise wird auch der Abschluss einer teuren Versicherung verlangt, vor allem wenn der Kredit ohne Einsicht in die Schufa angeboten wird. Hier sollte man das Kleingedruckte besonders genau anschauen, weil es da auch unseriöse Anbieter gibt.

Hinweis:
Am günstigsten ist es, wenn der Kredit zusammen mit einem Mitantragsteller beantragt wird, der über eine gute Bonität verfügt. Da der Kreditgeber in diesem Fall besonders große Chancen hat, sein Geld zurück zu bekommen, wird er bessere Konditionen anbieten.

Kleinkredit ohne Einkommen mit Bürgen

Auch ein Bürge gibt dem Kreditgeber Sicherheit, sodass er einen Kredit ohne Einkommensnachweis bewilligen und gute Konditionen gewähren kann. Allerdings ist die rechtliche Situation anders: Während ein Mitantragsteller jederzeit während der Laufzeit für die Raten belangt werden kann, ist das bei einem Bürgen erst dann möglich, wenn der Kreditnehmer dauerhaft seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt.

Die Bürgschaft wird in die Schufa-Akte des Bürgen eingetragen, sodass er möglicherweise Schwierigkeiten bekommt, wenn er selbst einen Kredit beantragen möchte. Außerdem kann eine Bürgschaft das persönliche Verhältnis zwischen den beiden Personen belasten.

Hinweis:
Es ist zu überlegen, ob man jemanden, der sich als Mitantragsteller oder als Bürge zur Verfügung stellen würde, gleich direkt um einen privaten Kredit bittet. Die Rückzahlung kann dann unter Umständen flexibler und günstiger gehandhabt werden. Auf jeden Fall sollte man sich sicher sein, dass man das Geld auch zurückgeben kann, um die persönliche Beziehung nicht zu gefährden.

Privatkredite als mögliche Alternative

Alternativ kann man sich auf einem Kreditmarktplatz nach einem Privatkredit umsehen. Bei der Kreditprüfung wird neben der allgemeinen Bonität auch das Projekt hinter der Kreditanfrage berücksichtigt. Bei erfolgreicher Kreditvermittlung sind eine Provision und relativ hohe Zinsen zu bezahlen.

Braucht man nur für einen kurzen Zeitraum Geld, ist ein Pfandkredit eine Option. Da der Pfandleiher das Pfand verwerten kann, interessiert er sich nicht für die Einkommensverhältnisse des Pfandgebers. Die Kreditausgabe erfolgt umgehend und unkompliziert und ohne Abfrage oder Eintrag bei der Schufa. Allerdings betragen die Zinsen per Gesetz 1 Prozent pro Monat. Hinzu kommen hohe Bearbeitungsgebühren, sodass dies eine ziemlich teure Variante ist.

Hinweis:
Eine Sonderform eines Kleinkredits ohne Vorkosten ist der Abschluss eines Handyvertrags oder mehrerer Handyverträge mit einer festen Laufzeit von 24 Monaten. Statt eines Handys bekommt man zwischen 250 Euro und 2500 Euro als Gerätezuschuss auf sein Konto überwiesen. Dazu braucht man keinen Einkommensnachweis sondern lediglich einen deutschen Wohnsitz.

Fazit: Je nach persönlicher Situation oder Projekt ist ein Kleinkredit ohne Einkommensnachweis möglich.

5 Tipps zu Kleinkredit ohne Einkommen

1. Sicherheiten auflisten

Wer kein Einkommen hat, sollte aber über entsprechende Sicherheiten verfügen. Wer beispielsweise gerade erst arbeitslos geworden ist, verfügt unter Umständen noch über diverse Gegenstände die einen gewissen materiellen Wert besitz. Diese können bei einem Kredit in der Regel als Sicherheit vorgewiesen werden.

Hinweis:
Hierbei kann es sich auch um ein Auto handeln. Wichtig ist dabei nur, dass es sich um ein pfändbares Objekt handelt, denn ohne eigenes Einkommen gibt es nichts, auf dass die Bank am Ende zurückgreifen könnte um die Zahlungen zu sichern. Wer sich während seiner Arbeitszeit ein Eigenheim geschaffen hat oder über eine Eigentumswohnung verfügt, kann auch diese beleihen.

2. Bürgen finden

Eine sehr gute Möglichkeit einen Kredit ohne Einkommen zu erhalten ist, wenn eine andere Person bereit dazu ist, sich als Bürge zu stellen. Hierbei kann es sich auch um den eigenen Lebenspartner oder die Ehefrau handeln, sofern diese über ein regelmäßiges Einkommen verfügt und keine negativen Einträge in der Schufa hat. Als Bürge kann aber auch jede andere Person auftreten.

Bei Fremden oder auch Freunden empfiehlt es sich, einen Bürgschaftsvertrag aufzusetzen, um alle Eventualitäten schon im Vorfeld zu klären. Als letzter Ausweg kann auch eine Bürgschaftsversicherung abgeschlossen werden, in die dann monatliche Beiträge eingezahlt werden.

Achtung:
Unbedingt die Doppelbelastung durch monatliche Kreditraten und Zahlungen an die Versicherung beachten.

3. Nebenverdienst schaffen

Nur weil kein Einkommen vorhanden ist, heißt dies nicht zwangsläufig, dass man nicht kreditwürdig wäre. Oft fehlen nur wenige Hundert Euro, bevor die Auszahlung eines zumindest kleinen Kredites gewährt wird. Hierzu kann ein Nebenverdienst geschaffen werden, der auch von Zuhause aus betrieben werden kann. Über das Internet bieten sich viele Arbeiten an, die direkt und schnell vom PC aus erledigt werden können.

Hinweis:
Wer zum Beispiel gerne schreibt, kann sein Talent sogar zum Beruf machen. Sicherlich wird dabei kein Einkommen entstehen, von welchem man leben kann, aber dieser Pfändbare betrag könnte die Tür zu einem Kleinkredit öffnen.

4. Lebensversicherung verpfänden

Wer in seinem Berufsleben eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, der hat gute Chancen durch diese zu einem Kredit zu kommen. Oftmals lohnt es sich nicht, die Versicherung zu kündigen und sich den Betrag auszahlen zu lassen. Allerdings kann diese auch an die Bank verpfändet werden. Sie springt quasi dann ein, wenn man selbst nicht mehr in der Lage dazu ist die anfallenden Raten zu tilgen.

Hinweis:
Ist der Betrag hoch genug, können auch ganz beträchtliche Summen durch diese geliehen werden. Vorsicht bei Inanspruchnahme: Auch bei der Bank gilt, dass häufig nicht der Gesamtbetrag ausgezahlt wird.

5. ALG I als Einkommen

Anders als ALG II orientiert sich das ALG I am letzten Einkommen des Kreditnehmers. Hierbei wird prozentual ein Anteil des vormaligen Verdienstes ausgezahlt. Fiel dieser besonders hoch aus, dann können hier recht beträchtliche Summen zum tragen kommen. Das wichtigste dabei ist aber, dass ALG I nur bis zum Pfändungsfreibetrag geschützt ist, was auch für ein normales Einkommen gilt. Somit stellt der Bezug von ALG I kein Problem bei der Kreditaufnahme dar.

Hinweis:
Allerdings sollten auch hier weitere Sicherheiten vorhanden sein, denn ist kein neuer Job in Aussicht, werden auch positiven Einträgen in der Schufa, nur sehr wenige Banken ein Kredit vergeben. Ist aber eine Immobilie vorhanden oder stehen andere Sicherheiten bereit, kann dies schon anders aussehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.