Kredit ohne Einkommensnachweis

Damit man sich den ein oder anderen Wunsch erfüllen kann, benötigt man natürlich auch die entsprechenden finanziellen Mittel. Aber auch so kann es im Leben zu Situationen kommen, in denen man schnell an Geld gelangen muss. So können beispielsweise unerwartete Belastungen, wie eine defekte Waschmaschine oder ein Motorschaden am Wagen zu einer kostspieligen Investition werden. An dieser Stelle hilft ein Kredit ohne Einkommensnachweis schnell weiter. Ohne eine hochtrabende Prüfung der Bonität kann man so schnell zu Geld gelangen und sein Leben wie gewohnt fortführen.

Inhaltsverzeichnis:

Sehr vorteilhaft ist dabei, dass häufig keine Abfrage der Schufa erfolgt. Somit stellen auch mögliche Eintragungen kein Hinderungsgrund dar. Des Weiteren gibt es Berufs- und Personengruppen, welche deutlich schwieriger an Kredite gelangen. So ist beispielsweise ein Kredit ohne Einkommensnachweis auch für Auszubildende oder Personen mit einem geringen Einkommen eine durchaus lohnenswerte Alternative. Doch, was gilt es bei einem Kredit ohne Einkommensnachweis zu beachten, welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden und wie gestalten sich die jeweiligen Konditionen?

So gelangt man an einen Kredit ohne Einkommensnachweis

Im Grunde gestaltet sich die Kreditvergabe recht simpel. Die meisten Kreditgeber verfolgen dabei das gleiche Verfahren. Häufig kann man im Internet viele Anbieter finden, welche einen Kredit ohne Einkommensnachweis bereitstellen. Hierbei werden in erster Linie der Verwendungszweck und auch die Laufzeit abgefragt. Je plausibler der Verwendungszweck und je realistischer die Laufzeit, umso höhe gestalten sich auch die Chancen auf eine Vergabe des Kredites.

Wichtig ist, dass man bei der Auswahl des Kredites auf den effektiven Zinssatz achtet. Hierbei kann es bei den einzelnen Anbietern zu erheblichen Unterschieden kommen. Der Zinssatz fällt erfahrungsgemäß etwas höher aus, als es bei einem Kredit mit einer Schufa-Abfrage der Fall ist.

Hinweis:
Dies liegt vor allem daran, dass dieser Zinssatz als Sicherheit für den Geldgeber dienen soll. Dennoch sollte der effektive Zinssatz nicht übermäßig hoch ausfallen. Ein gesundes Mittelmaß weist an dieser Stelle auf einen seriösen Anbieter hin.

Den Kredit kann man nun einfach im Internet beantragen. Man gibt alle wichtigen Daten an und schickt die Antragsformulare ab. Innerhalb von nur wenigen Werktagen wird dann über die Kreditvergabe entschieden. Meist fällt die Bearbeitung der Anträge wesentlich schneller als bei herkömmlichen Krediten aus, da eine Bonitätsprüfung entfällt. Wird dem Kredit zugestimmt, so bekommt man das Geld direkt auf das Konto überwiesen.

Hinweis:
Um die Chancen auf eine Kreditvergabe zusätzlich zu erhöhen, kann man zudem noch bestimmte Sicherheiten angeben. So kann man beispielsweise einen Bürgen vermerken oder Grundbesitz als Sicherheit hinterlegen. Hierbei sollte man jedoch genaustens überlegen, was einem diese Form der Sicherheit Wert ist.

Für wen eignet sich ein solcher Kredit?

Wie bereits erwähnt, kann im Grunde jeder von einem derartigen Kredit profitieren. Vor allem Menschen mit einem geringen Einkommen, wie beispielsweise Studenten oder Auszubildende können davon profitieren. Ebenfalls eignet sich ein Kredit ohne Einkommensnachweis für alle, welche bereits bei der Kreditvergabe durch eine Bank gescheitert sind, weil ein Einkommensnachweis nicht als ausreichende Sicherheit genügt hat. Des Weiteren können Selbstständige von einem Kredit ohne Einkommensnachweis profitieren.

Hinweis:
Insbesondere, wenn man sich ein Unternehmen aufbauen möchte, so wird es zu Beginn schwer sein, einen Einkommensnachweis vorzulegen. Dies liegt vor allem daran, dass man in der aktuellen Branche noch keine Einkünfte erzielt hat. Um sich dennoch den Traum der Selbstständigkeit zu erfüllen, ist ein Kredit ohne Einkommensnachweis die passende Lösung.

Ist ein Kredit ohne Einkommensnachweis seriös?

Grundsätzlich kann man sagen, dass auch diese Art der Kredite seriös ist. Letztlich entscheidet jedes Kreditunternehmen selbst, welche Anträge sie annehmen und welche nicht. Generell sollte man nur in namenhafte Unternehmen vertrauen. Des Weiteren sollten sich die Vertragsinhalte transparent gestalten und ein Vertrag darf auf keinen Fall ohne die Zustimmung beider Parteien zustande kommen. Dies ist ein wichtiges Kriterium, auf welches man achten sollte.

Insbesondere, wenn man den Kredit ohne Einkommensnachweis im Internet abschließen möchte, sollte man sich die Bewertungen des Kreditinstitutes durchlesen. Somit kann man wichtige Anhaltspunkte über die Seriosität des Anbieters erkennen.

Hinweis:
In der Regel werden bei den Unternehmen Sicherheiten bei der Vergabe eines Kredites ohne Einkommensnachweis verlangt. Diese sollten auf keinen Fall zu hoch ausfallen. Wird beispielsweise ein Grundstück als zwingende Sicherheit vorgeschrieben, so könnte dies ein Anhaltspunkt für ein unseriöses Unternehmen sein.

Beachtet man diese wichtigen Aspekte, so kann man durchaus einen günstigen und auch seriösen Kredit ohne Einkommensnachweis finden und auf diese Weise an das benötigte Geld gelangen.

5 Tipps zu Kredit ohne Einkommensnachweis

1. Kreditmarktplätze

Bei einer Kreditvergabe wird die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers eingeschätzt. Mithilfe einer Bonitätsprüfung beurteilt die Bank das Ausfallrisiko. Wenn bei der Prüfung ein positives Ergebnis vorliegt, ist eine Kreditaufnahme sehr wahrscheinlich. Wichtige Kriterien einer Bonitätsprüfung sind unter anderem Vermögen, positive Schufa-Einträge und eben der Einkommensnachweis.

Durch die Einkommensnachweise kann die Bank sicherstellen, dass der Kreditnehmer regelmäßig Geld (Einkünfte) hat, um die Kreditrate zurückzuzahlen. Wenn keine regelmäßigen Einkünfte vorzuweisen sind, lehnen viele Banken einen Kreditantrag ab. Dennoch gibt es Möglichkeiten für einen potenziellen Kreditnehmer ohne ein geregeltes Einkommen ein Kredit zu erhalten.

Hinweis:
Keine regelmäßigen Einkommensnachweise bedeuten nicht, dass gar keine Einkommen erzielt werden. Es gibt Kreditgeber, die bewusst Kredite an Personen vergeben, die tatsächlich über keine Einkünfte verfügen. Solche Möglichkeiten bieten Kreditmarktplätze. Auch bei schlechter Bonität ist ein Kredit möglich, allerdings müssen Sie mit hohen Zinsen rechnen.

2. Kredit über einen Mitantragsteller und Konditionen

Wenn Sie jemanden kennen aus dem näheren Umfeld (Freunde, Verwandte oder Familienangehörige), der neben Ihnen die Verantwortung für ein Darlehen übernehmen würde, dann könnten Sie diese Person als Mitantragsteller angeben. Sie nehmen den Kredit dann gemeinsam auf. Dadurch wird die Bonität beider Personen herangezogen, die Sicherheit für die Bank steigt.

Hinweis:
Die Wahrscheinlichkeit, dass das Geldinstitut einen Kredit vergibt, ist groß. Auch die Konditionen in dieser Situation verbessern sich deutlich. Durch diese verbesserte Bonität sinkt die Zinsbelastung und das Darlehen wird für Sie günstiger.

3. Bürgschaft

Als Alternative zum Mitantragsteller kann die Bürgschaft genommen werden. Obwohl auf dem ersten Blick Ähnlichkeiten zu sehen sind, ist die Rechtslage anders. Die Bürgschaft funktioniert so, im Gegensatz zum Mitantragsteller, dass sich die Bank nicht einfach das Geld beim Bürgen während der Laufzeit holen kann.

Erst wenn Sie als Kreditnehmer die Kreditzurückzahlung dauerhaft nicht nachkommen, wird der Bürge herangezogen. Für die Bank ist der Bürge wie eine Versicherung. Die Vorteile einer Bürgschaft sind, dass durch die Bürgschaft ein Kredit ohne Einkommensnachweise möglich ist. Die Sicherheit der Bank steigt und somit verbessern sich Ihre Konditionen.

Allerdings gibt es auch Nachteile:
Zum Beispiel, dass in der Schufa-Akte des Bürgen die Eintragung der Bürgschaft erfolgt. Dieser Eintrag kann wiederum Schwierigkeiten bei einem eigenen Kredit verursachen. Auch könnte das persönliche Verhältnis zwischen Kreditnehmer und Bürge belastet werden.

4. Pfandkredit

Wenn Sie dringend Geld für eine kurze Zeit, wenige Tage oder Wochen benötigen, kann ein Pfandkredit eine weitere Option sein. Dieser Kreditgeber interessiert sich nicht im Geringsten für Ihre Einkommen, denn er hat die Sicherheit und macht sein Geschäft bereits in dem Moment, indem er Ihnen das Geld auszahlt. Der von Ihnen eingesetzte Pfand ist sozusagen die Sicherheit des Kreditgebers.

Wenn Sie den Kredit nicht wie vereinbart zurückzahlen, verkauft der Pfandleiher nach einer angemessenen Zeit Ihren Pfand. Dieser Kredit ist völlig unbürokratisch und wird Ihnen in wenigen Minuten ausgezahlt. Allerdings ist so ein Kredit sehr teuer. Laut Gesetz zahlen Sie 1 Prozent Zinsen pro Monat und es kommt noch eine hohe Bearbeitungsgebühr hinzu, sodass ein effektiver Jahreszins von über 20 Prozent entsteht.

Hinweis:
Ein kleiner Kreditbetrag und kurze Laufzeiten lohnen sich dennoch, weil viele Vorteile damit verbunden sind, zum Beispiel sofortige Auszahlung, keine Schulden, schnell und unbürokratisch, keine Schufa Abfrage und Einkommensnachweise, das alles spielt keine Rolle.

5. Privatkredit von Verwandten, Freunden & Co

Am einfachsten und unkompliziertesten ist es nach wie vor, von Verwandten und Freunden Geld zu leihen. Wenn es sich hier um kleinere Beträge handelt, müssen Sie nicht unbedingt einen schriftlichen Vertrag abschließen. Zahlungsverzögerungen können leichter verziehen werden als bei einer Bank.

Hinweis:
Auch die Konditionen sind meist viel günstiger als bei einer Bank oder von fremden Kreditgebern. Gerade bei Verwandten und Freunden ist es besonders wichtig schon von Vornherein genau zu wissen, dass Sie das Geld auch wirklich zurückzahlen können. Andernfalls kann eine Freundschaft daran schnell zerbrechen, denn bei Geld hört die Freundschaft auf.

One thought on “Kredit ohne Einkommensnachweis

  1. Monika

    Möchte imbiss stand kaufen benötige dringent bis freitag 30.000fr

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.