Kredite

Wer nach dem Abitur keine Lust auf eine Ausbildung hat und viel lieber an einer der zahlreichen Universitäten ein Studium aufnehmen möchte, muss sich im Klaren darüber sein, dass ein Studium trotz Wegfalls der Studiengebühren immer noch nicht billig ist. Das gilt vor allem dann, wenn z.B. wegen des Studiums in einer anderen Stadt eine eigene Wohnung gesucht werden muss und die Eltern sich nicht in der Lage sehen, ihr Kind finanziell zu unterstützen.

Abhilfe schaffen kann eine so genannte Studienfinanzierung durch einen Kredit. Denn BAFöG und studentische Aushilfsjobs reichen in der Regel auch nicht aus, um das finanzielle Überleben eines Studenten sicherzustellen. In einer solch für den Studenten oftmals existenziellen Situation bieten Banken und Sparkassen den Studenten so genannte Studienfinanzierungen an. Worum es dabei konkret geht, wird im Folgenden an zwei Modellen erklärt.

Einerseits vergeben die Banken und Sparkassen eine Studienfinanzierung nicht selbst, sondern treten lediglich als Vermittler auf. Darlehensgeber für Studiendarlehen ist dabei die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Darlehen selbst sind günstig und das Darlehen erhalten nahezu alle Studenten, die an einer staatliche anerkannten deutschen Hochschule eingeschrieben sind.

Das andere Studiendarlehen ist der Studienkredit der Banken und Sparkassen selbst. Da die meisten Institute eigene Produkte auf den Markt bringen, sind auch die Studienkredite dieser Banken in sich verschieden. Hier lohnt es sich für die Studenten, auf jeden Fall die Angebote der Banken zu studieren und sich dann umfassend beraten zu lassen. Die Studienfinanzierungen der Sparkassen stehen in der Regel nur den Studenten offen, die entweder am Sitz der Sparkasse studieren, wohnen oder aber Kunde des Unternehmens sind. Auch sind die Konditionen mitunter deutlich schlechter als das Studiendarlehen der KfW.

Vom Konzept her sind die Studiendarlehen sowohl der KfW als auch der Banken und Sparkassen ähnlich. Der Student erhält eine monatliche Zahlung aus dem zuvor abgeschlossenen Studienkredit; Zins und Tilgung werden auf die Zeit nach dem Studium verlegt. Oftmals werden jedoch lediglich die Regelstudienzeiten finanziert, d.h. spätestens nach 6 Jahren ist in der Regel Schluss mit der Zahlung. Da die maximale Kredithöhe je nach Unternehmen unterschiedlich ist und auch der Student die Kreditsumme je nach seiner finanzieller Situation selbst festsetzen kann, ist die monatliche Auszahlungssumme naturgemäß unterschiedlich. Allerdings ist kaum ein Institut zu finden, das mehr als 30000,00 € in der Gesamtsumme auszahlt.

Wer sich für eine Studienfinanzierung entscheidet muss auch wissen, dass das Geld irgendwann einmal zurückgezahlt werden muss. Und hier liegt der eigentlich Knackpunkt. Die Kreditinstitute gewähren dem Studenten nach Abschluss des Studiums bis zu 24 Monate Zeit, mit der Tilgung des Kredites zu beginnen. Der Student muss also relativ zeitnahm nach seinem Diplom eine Arbeitsstelle gefunden haben, um die Kreditraten aus seinem Einkommen zahlen zu können. Bricht der Student sein Studium aber ab, ist der bereits ausgezahlte Betrag sofort fällig.

Letztendlich bleibt festzustellen, dass eine Studienfinanzierung per Kredit eher die schlechtere Alternative für einen Studenten ist. Wer tatsächlich sein Studium alleine finanzieren muss, sollte sich alternative Finanzierungsmodelle suchen. Möglich sind beispielsweise Stipendien oder Hilfsfonds der örtlichen Studentenwerke. Die Hochschulbüros geben den Studenten gerne hilfreiche Tipps.

Falls es nicht ohne Kredit geht sollte man sich auf seriöse Portale im Internet konzentrieren. Ein Anlaufpunkt kann zum Beispiel die Kreditnavi sein.

Weitere Informationen zum Thema:

Internetkredite

Was ist ein Internetkredit? Ein Internetkredit ist nichts weiter als ein Darlehen, wie man ihn auch bei einer Bank abschließt. Allerdings mit dem Unterschied, dass dieser vollständig über das Internet abgeschlossen wird. Dabei besitzt der Kreditnehmer keinerlei persönliche Kontakte zu einem Bankmitarbeiter. Eine Beratung kann aber auch telefonisch erfolgen oder auch über informative Ratgebertexte. Der… Read More »

Posted in Kredit | Leave a comment

Der Anschaffungskredit

Anschaffungskredit ist ein anderer Begriff für einen Verbraucherkredit. Er eignet sich für Fälle, in denen der Kreditnehmer mit dem geliehenen Geld tatsächlich eine längerfristige Anschaffung zu finanzieren plant. Der Anschaffungskredit unterscheidet sich somit hinsichtlich seiner Verwendung von einem Darlehen zum Ausgleich des Girokontos, aber auch von einem Urlaubskredit, der zur Finanzierung einer Urlaubsreise verwendet wird.… Read More »

Posted in Kredit | Leave a comment

Der Barkredit

Für den Begriff Barkredit existieren gleich drei unterschiedliche Definitionen. Die Banken verwenden ihn in ihrem Fachjargon anders als bei der Kommunikation mit Kunden, die ihrerseits eine gänzlich andere Vorstellung von dieser Kreditart haben. Der Barkredit in der Bankfachsprache In der Fachsprache der Bank ist mit einem Barkredit eine Kreditlinie gemeint, über die der Inhaber ebenso… Read More »

Posted in Kredit | Leave a comment

Studienabschlussdarlehen

Es liegt im Eigeninteresse der Studenten, dass sie ihr Studium innerhalb der Regelstudienzeit auch abschließen. Doch nicht immer gelingt das. Ein Grund dafür ist oftmals der Spagat zwischen dem Studium einerseits und dem finanziellen Überleben andererseits, das nur durch das Hinzuverdienen durch studentische Aushilfsjobs möglich ist. Die Gefahr, dass dadurch das Studium leidet und der… Read More »

Posted in Allgemein, Kredit, Ohne Bafög | Leave a comment

Studienkredit Zweitstudium

Es ist in der heutigen Zeit nicht mehr unbedingt einfach, einen guten Studienkredit zu erhalten. Erhält man eine Ablehnung seines BAföG-Antrags, hat ma schnell mit sehr hohen Zinsen zu tun, da Banken häufig die Not von Studierenden ausnutzen möchten. Noch komplizierter ist es, wenn es sich nicht um das erste Studium, sondern sogar schon um… Read More »

Posted in Allgemein, Kredit | Leave a comment

Der Bildungskredit der Sparkasse

Wer nach der Abi-Sause und dem doch wohl verdienten Urlaub ein Studium aufnehmen will, braucht vor allem eines: Geld. Denn nicht selten sind die Studenten während ihres Studiums auf sich alleine gestellt, weil die Eltern sie finanziell nicht unterstützen können. Und allein mit BAFöG und studentischen Aushilfsjobs kommt ein Student finanziell selten über die Runden.… Read More »

Posted in Allgemein, Kredit | Leave a comment

Das Studiendarlehen

Ein Studiendarlehen ist ein Kredit für Studenten. Entsprechende Darlehen bieten neben der KfW Bank einige private und genossenschaftliche Geldinstitute an. Die Zugangsvoraussetzungen unterscheiden sich je nach Kreditbank und sind bei der staatlichen Kreditanstalt am einfachsten zu erfüllen. Die Bedingungen für das Studiendarlehen der KfW Bank Das Studiendarlehen der KfW Bank steht allen Studenten an staatlichen… Read More »

Posted in Allgemein, Kredit | Leave a comment

Bildungskredit

Als Alternative oder auch Zusatz zum BAföG bietet der Bildungskredit ebenfalls die Möglichkeit, sich das Studium oder die Ausbildung zu finanzieren. Grundsätzlich ist dieser vom Vermögen oder dem Einkommen des Studenten bzw. Auszubildenden völlig unabhängig – auch von dem seiner Eltern. Weiterhin zeichnet sich der Bildungskredit durch recht günstige Zinsen aus. Hierbei handelt es sich… Read More »

Posted in Allgemein, Kredit | Leave a comment